Spendenlauf nach Karbach

Mehr als 150 Spenderinnen und Spender haben insgesamt 5703,50 Euro für die TuS Koblenz gesammelt.
Das ursprüngliche Ziel war eine Spendensumme von 500 Euro.

Ursprünglich war das Geld für die Begleichung von Schiedsrichterkosten bei Jugendheimspielen gedacht. Durch die unerwartet hohe Spendensumme kann es nun auch zusätzlich für andere "absolut notwendige Dinge" (Dr. Theile, Insolvenzverwalter) im Jugendbereich der TuS Koblenz verwendet werden.

Der Insolvenzverwalter hat fest und explizit zugesagt, dass das Geld nicht für den Betrieb der ersten Mannschaft bzw. die Begleichung von Schulden verwendet wird, sondern ausschließlich um den Spielbetrieb der Jugendmannschaften zu sichern.

Lang lebe das Schängelland!